Lilou auf der Überholspur - Großer Erfolg beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

Den Vorlesewettbewerb an der eigenen Schule zu gewinnen, ist etwas Besonderes.
Wer im Dezember aufmerksam die Homepage verfolgt hat, weiß, dass Lilou Herlitschke (6c) den Vorlesewettbewerb am Städtischen Gymnasium Kamen gewonnen hatte. Gegen drei Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Jahrgangsstufe 6 hatte sich die junge Vorleserin von „Emmi und Einschwein“ (Anna Böhm) erfolgreich durchgesetzt. 

Aber ist nichts älter als die Zeitung von gestern… und so ist die Schule unheimlich stolz, verkünden zu können, dass Lilou sich auch in der zweiten Runde (beim Kreisentscheid Unna) durchgesetzt und erneut gewonnen hat. Diesmal las die Schülerin aus „Pechsträhnen färbt man pinkt“ von Mina Teichert und reichte aufgrund aktueller Beschränkungen ein gefordertes Video ein, das die Jury begutachtete. 


Im Schreiben der Ruhrtahl Buchhandlung aus Schwerte heißt es: „Die Jury hatte viel Spaß, Dir beim Lesen zuzuhören. Und was sollen wir sagen: Von wegen Pechsträhnen! Das Buch hat dir Glück gebracht. Die Jury hat sich einstimmig für Deinen Beitrag entschieden und Dich zur Siegerin des Kreisentscheides gewählt.“


Siegerurkunde und Buchpreis sind bereits auf dem Postweg zu Lilou, die sich „riesig“ freut. Allerdings wartet auf die Sechstklässlerin nun eine neue Herausforderung. Sie erhält irgendwann bald Informationen zur nächsten Runde und steht vor der schwierigen Aufgabe, ein neues Buch zum Vorlesen auszuwählen. 
Für diese Aufgabe wünschen wir Lilou natürliche starke Nerven und erneut viel Glück! Dass sie etwas Besonderes ist, hat die Vorleserin ja längst bewiesen… und wer weiß, vielleicht liest sie sich ja erneut in die Herzen der Jury, wenn es um die Bezirksentscheide geht.