Ehrenamtliches Engagement der Abiturienten für Kinderhospizarbeit

Am Freitag, den 10. Februar 2017 fand wieder der alljährliche "Tag der Kinderhospizarbeit" statt. Die Jahrgangsstufe Q2 des Städtischen Gymnasiums Kamen wollte zu diesem besonderen Tag auch einen Beitrag leisten und entschloss sich dazu, eine Aktion zu starten. Schon am Morgen begannen die ersten Vorbereitungen zur Dekoration des Kuchenverkaufs, dessen Erlös auch vollständig dem Kinderhospizverein zukommt. Alle Helfer, aber auch die großzügigen Spender wurden mittels grüner Bänder, die als Scherpe, Arm-oder Kopfbänder getragen worden sind, erkennbar gemacht. Kräftige Unterstützung und Enthusiasmus kam aber auch aus dem Lehrerzimmer, welches ebenfalls von Schülern besucht wurde, um spenden zu sammeln. Das Highlight dieses Tages war aber das musikalische Spendensammeln in der Kamener Innenstadt. Acht Schüler hatten sich zusammengefunden und die Aufmerksamkeit, mit Gitarre und Gesang mal auf eine andere Art und Weise, auf sich gezogen. Gemeinsam hatten sie in der Stadt auf das Kinderhospiz aufmerksam gemacht und etliche Passanten wurden mit ihrer Großzügigkeit ein Teil dieser Aktion. Die Schüler hoffen mit der Aktion, sowohl dem Kinderhospiz, als auch den Familien und den Kindern etwas geholfen zu haben und ruft weitere Menschen dazu auf, sich mehr ehrenamtlich zu engagieren und Menschen in Not zu helfen, da Institutionen wie z. B. ein Kinderhospiz oftmals in Vergessenheit geraten.

Michelle Mandok (Q2)