Landesmeisterschaft der Schulen im Handball (WK 3) - Gymnasium Kamen wird guter Vierter!

Nachdem die Kreis- und Regierungsbezirksmeisterschaften von den Kamenern gewonnen worden waren, ging es nun nach Gummersbach in die Schwalbe-Arena zu den Landesmeisterschaften. Das erste Duell war gegen die "Verbundschule Hille", die körperlich stark aufgestellt war und so die erste Halbzeit souverän mit 1:10 für sich entschied. Leider hatte die Schulmannschaft des Gymnasiums nicht den Hauch einer Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Das Spiel endete 2:18 für die "Verbundschule Hille", wobei die Kamener durch Felix Miebach und Jan Kivitz noch 2 Tore erzielten. In dem zweiten Spiel ging es dann gegen das "Hittorf-Gymnasium" aus Recklinghausen. Die Mannschaft des Kamener Gymnasiums hatte sich besser auf die Gegner eingestellt, das Spiel war viel ausgeglichener und körperlich waren die Mannschaften auch auf einem Niveau. Die erste Halbzeit ging 5:5 aus. In der zweiten Halbzeit aber nutzen die Gegner ihre Chancen nicht, deswegen ging das Spiel auch mit 9:8 für die Kamener Mannschaft aus. Im dritten Spiel trafen die Kamener dann auf die Heimmannschaft aus Gummersbach: Das "Städtische Lindengymnasium". Die beiden aufeinander treffenden Mannschaften waren bis auf die Halblinks spielende Nummer 4 der Gummersbacher spielerisch und körperlich ausgeglichen. Die erste Halbzeit endete 6:5 für die Kamener.  Doch in der zweiten Halbzeit waren fragliche Schiedsrichterentscheidungen auch ein Grund für die schlussendliche Niederlage der Kamener mit 9:11 für Gummersbach. In dem letzten Spiel traf die Mannschaft von Trainer Stefan Turek und Karl Kampmann dann auf die "Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule Solingen. Diese Mannschaft hatte vorher gegen die oben genannte "Verbundschule Hille" mit 2 Toren Unterschied verloren. Die erste Halbzeit endete leider 0:7 für die Solinger Mannschaft, die jedoch als NRW-Sportschule in einer anderen "Liga" spielte. In der zweiten Halbzeit machte Solingen dann mit 13 Toren in 10 Minuten den Sack zu. Dabei schafften die Kamener noch 2 Tore durch Louis Scherff und Nicolas Wagner. Insgesamt war die Mannschaftsleistung des Gymnasium Kamen zufriedenstellend und sie belegte mit 2:6 Punkten den 4. Platz. In der zweigeteilten Schwalbe-Arena spielten auch der Jahrgänge 2000 und 2001. In dieser zweiten Wettkampfklasse wurde das "Bessel-Gymnasium" aus Minden Erster. Die Anfeuerungskraft der mitgefahrenen Fans und Eltern war sehr gut, denn die Gummersbacher Schwalbe-Arena mit Trommeln zu beschallen ist eine Herausforderung. Auch sehr gut waren die Verpflegung und Organisation der ganzen Aktion. Für alle Beteiligten war es ein Erlebnis und es hat viel Spaß gemacht, mal in der Schwalbe-Arena gewesen zu sein. Bei den Landesmeisterschaften der Schulen im Handball vertrat folgende Mannschaft das Städtische Gymnasium Kamen: Von oben Links: Mats Harbach 8b, Louis Scherff 9b, Max Miebach 8e, Moritz Leimbach 8b, Nicolas Wagner 9c, Colin Lehmkühler 7b, Mika Kurr 7a; von unten Links: Jan Kivitz 6d, Ali Haghighi 7c, Leonhard Nelle 8d, Lino Tegner 8e, Felix Miebach 7b. Trainer und Betreuer (auf Foto nicht zusehen): Karl Kampmann und Stefan Turek

Jan Kivitz, Mika Kurr