Besuch vom „France Mobil“

Schülerberichte: „Am 27. Februar 2018 kam zu uns in der ersten Französischstunde ein ganz besonderer Gast zu Besuch. Julian Lesieur ist Franzose und kommt mit ‘‘France Mobil‘‘ zu Schülern in ihren Unterricht. Was wir besonders gut fanden, war, dass er Spiele und Lernen miteinander verbunden hat. Wir haben z.B. einen französischen Song gehört und sollten den Text zusammenstellen. Dort konnte man sein Wissen nutzen. Manchmal war es nicht einfach zu verstehen, als wir Fragen gestellt bekamen, z.B. ob wir Geschwister haben. Aber mit Zeichensprache hat am Ende alles gut geklappt. Ich persönlich fand das Programm sehr schön zusammengestellt. Außerdem war es sehr spannend, da wir mit allen aus dem Kurs zusammenarbeiten mussten.“ Bente Wollny „Unsere Stunde mit dem France-Mobil

Ein France-Mobile ist dafür da, an deutschen Schulen spielerisch die französische Sprache zu vermitteln. Es dient auch dazu, ein aktuelles Frankreichbild zu zeigen, aber auch für die französische Kultur zu begeistern. Dieses soll den Schülerinnen und Schülern die Angst vor der neuen Sprache nehmen.

Zu uns in die 6.Klasse kam der Franzose Julian Lesieur mit seinem Franze-Mobile. Nachdem wir uns vorgestellt hatten, begann auch schon das Programm. Für unsere Aktion wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Wir bekamen pro Gruppe ein zerschnittenes französisches Lied. Dieses Lied wurde dann von Julian Lesieur abgespielt und wir mussten versuchen, unsere Textteile zu dem Lied in die richtige Reihenfolge zu sortieren. Anschließend haben wir noch ein kleines französisches Quiz gemacht. Ich fand es super und interessant.“ Angelina Debie