13.02.2019

MINT-Nachmittag: Experimentieren für Nachwuchs-Forscher

Neunzig frühe Forscher aus den Grundschulen Kamens und Bergkamens folgten der Einladung zum MINT-Schnuppertag am Gymnasium. Die jungen Wissenshungrigen konnten sich am Nachmittag des 12.02. in die Welt der MINT-Fächer hineinexperimentieren. MINT steht zusammenfassend für die Wissenschaftsbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, in denen in Deutschland dringend Nachwuchs gesucht wird.

Organisator Bernhard Kohl und sein Team, bestehend aus neun Kolleginnen und Kollegen sowie 20 hilfsbereiten Schülern, begeisterten die Wissenschafts-Novizen durch unterschiedlichste Forschungsobjekte, Knobelaufgaben und Experimente. Unter anderem wurden Strom aus Früchten generiert, optische Forschungen durchgeführt, Geheimtinte extrahiert und das Geheimnis der binärer Codes geknackt.

Für die zukünftige Forschergeneration bietet das Gymnasium in den meisten MINT-Bereichen Leistungskurse an. Einigen Schülern des Gymnasiums gelingt es sogar, ihren schulischen Werdegang mit einer akademischen Laufbahn zu verknüpfen. Das sogenannten Drehtür-Modell erlaubt den parallelen Schul- und Universitätsbesuch.