03.09.2019

Einschulung der neuen Fünftklässer

Wir, die ganze Schulfamilie des Gymnasiums Kamen inklusive Kroko Emil, begrüßen herzlich die neuen Schülerinnen und Schüler an unserer und jetzt auch ihrer Schule!

Trotz Raubtier-Zwischenfall gelang den rasenden Reportern der Klasse 6c eine lückenlose Berichterstattung. Es folgt eine Auswahl ihrer Berichte:

Schülerbericht 1: Hanna und Merle

Endlich war es mal wieder soweit. Am 28. August wurden die neuen Fünfer des S-G-K mit einem bunten Bühnenprogramm herzlich empfangen.

Den Anfang machte das Orchester mit den Melodien aus Russland. Unter der Leitung von Katrin Stengel spielten sie unter anderem das Lied "Den langen Weg entlang". Anschließend hielt Frau Aschendorf eine Rede, bei der sie vom Krokodil Emil (siehe Foto) aufgefressen wurde. Dabei halfen ihr vier Schülerinnen der Klasse 6e. Danach führte die 6c zwei Tänze auf. Wegen eines technischen Problems wurden die Tänze vorgezogen. Die beiden Chöre sangen wunderschöne Lieder, unter anderem das Lied "König Punima". Zum Schluss wurden die neuen Schüler in ihre Klassen geführt. Für die Eltern gab es Kaffee und Kuchen. Am Ende des Tages verließen die neuen Schüler das Gebäude als Fünftklässler. Sie waren gespannt auf das kommende Schuljahr.


Schülerbericht 2: Luzian und Simon

Am 28.08. um 10.00 Uhr begann die Einschulungsfeier für die neuen Fünftklässler am Städtischen Gymnasium Kamen. Es gab einen genau geplanten Ablauf. Erst spielte das Orchester ein Lied zur Begrüßung der neuen Schüler. Danach sollte Frau Aschendorf eine Rede zur Begrüßung halten. Doch kurz vor ihrer Rede war sie von Emil, dem Krokodil, gefressen worden. Also mussten die Schüler der 6. Klasse die Rede übernehmen. So kam es dann auch. Erst hielten die Schülerinnen der 6e die Rede, dann befreiten sie Frau Aschendorf aus dem Magen von Emil...

Schülerbericht 3: Nora und Caiti

Am ersten Schultag nach den Ferien wurden die neuen Fünftklässler des Gymnasiums eingeschult. Um 10.00 Uhr ging es in der großen Schul-Aula los. Als erstes begrüßte das Schulorchester alle mit einem schönen Stück. Danach präsentierte Frau Aschendorf mit vier Mädchen aus der 6e ein Begrüßungsstück. Da ging es darum, dass jeder jedem hier an der Schule hilft. Nun sollte es richtig losgehen. Eigentlich sollte ein Film vom Kennenlernnachmittag eingeblendet werden. Wegen technischer Probleme wurde ein Tanz der Klasse 6c vorgezogen. Sie tanzten zwei Tänze. Nun war die Instrumental-AG an der Reihe, doch auf einmal ging der Film an und Frau Aschendorf musste die Instrumental-AG stoppen. Schließlich war alles gerettet. Zum Schluss kamen zwei wundervolle Auftritte vom großen und vom kleinen Chor. Anschließend wurden die Schüler mit ihren Paten und Klassenlehrern in die Klassen geschickt und für die Eltern gab es Kaffee und Kuchen. Nun freuen sich alle neuen Fünftklässler auf das neue Schuljahr.