Judoka des Kamener Gymnasiums mit beeindruckenden Erfolgen bei den Bezirksschulsportmeisterschaften in Bochum

Mit einer achtköpfigen Vertretung des Gymnasiums präsentierten sich Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse III unter Betreuung von Sportlehrer Marco Kopp bei den diesjährigen Schulsportmeisterschaften des Bezirks Arnsberg.
Ca. 110 Schülerinnen und Schüler von 9 Schulen aus dem Bezirk duellierten sich unter der Wettkampfleitung des Schulsportbeauftragten des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes, Karlheinz Stump, um die Bezirks-Titel und die Qualifikation zum Landesschulfinale Ende Mai in Witten.
Bei den Mädchen konnten Lara Schulte (7d) in der Klasse bis 44 Kg mit einem hervorragenden 3. Platz sowie Liv Schwarz (7e) mit einem 2. Platz bis 50 Kg überzeugen. Souveräne Bezirksmeisterin wurde Ria Heitmann (5c) in der Klasse bis 50 kg.
Bei den Jungen stach Jan Paul Rösnick (9b) durch seinen souveränen und ungefährdeten Sieg in der Klasse + 55 Kg heraus. In derselben Klasse erreicht Marius Böhnke (9e) im 9er-Teilnehmerfeld einen beachtbaren 4. Platz. Sein Bruder Jonas Böhnke (7b) erkämpfte sich in einem 12er-Teilnehmerfeld bis 42 Kg einen hervorragenden 2. Platz. Bemerkenswert war auch die Leistung von Gelbgurtträger Oscar Chyra, der nach überstandener Handverletzung in der Klasse bis 48 Kg (13 Teilnehmer) einen respektablen 4. Platz erkämpfte. Damit erreichte das Jungen-Team bei acht Schulen im Mannschafts-Wettbewerb einen vorzeigbaren 2. Platz.
Insgesamt darf die Leistung des doch mehrheitlich sehr jungen Teams des Gymnasiums Kamen als beachtlich eingeschätzt werden und auch auf die gute Kooperation mit den Vereinen TuS Eichengrün Kamen und TG Heeren zurückgeführt werden.