"Kleine" und "große" Handballer erfolgreich bei Kreismeisteschaften

Äußerst erfolgreich nahmen die Mannschaften des Städtischen Gymnasiums Kamen an den diesjährigen Kreismeisterschaften im Hallenhandball der Wettkampfklasse IV teil und wurden sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen Kreismeister.

Da die dritte gemeldete Mannschaft des Turniers leider nicht erschien, trugen die Mädchen-Mannschaften der Gesamtschule Kamen und des Städtischen Gymnasiums Kamen mehrere Spiele gegeneinander aus. In den äußerst fair geführten Spielen sahen die Zuschauer sehr engagiert auftretende Spielerinnen, die zahlreiche Tore erzielen konnten. Nachdem das Gymnasium die Spiele für sich entscheiden konnten, erhielt die von Paula Pothmann betreute Mannschaft verdient die Sieger-Urkunde.

Für die Mädchen-Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Kamen spielten: Pauline Block, Lara Schulte, Mara Birk, Nil-Su Tekin, Elif Yildiz, Melek Sönmez, Maya Schulz und Yara Diederichs-Späh

Auch im Jungen-Turnier gab es ein reduziertes Teilnehmerfeld, da letztendlich beide Mannschaften aus Schwerte nicht teilnahmen. Somit spielte das Team vom Gastgeber Gesamtschule Kamen gegen drei Teams des Städtischen Gymnasiums Kamen, die sich wiederum auch untereinander maßen. Das Team 2 unserer Schule war letztendlich das beste Team des Turniers und sicherte sich vor der Gesamtschule und den Teams 1 und 3 den Titel des Kreismeisters. Mats Harbach und Moritz Leimbach als Betreuer sahen dabei sehr faire Spiele und viel Einsatz der Aktiven.

Für die Jungen-Mannschaften des Städtischen Gymnasiums spielten: Erik Menzel, Felix Schlee, Oscar Chyra, Amir Rostami, Lukas Willms, Noyan Akcay, Jona Krampe, Alexander Tran, Marc-Leon Becker, Leon Schnack, Peter Viets, Phillip Horchler, Luca Schaffrath, Eldin Sabanovic, Saadeh Saad, Philipp Frerk, Luc Redlin, Hagen Leukefeld, Joshua Schell, Vincent Müller, Leon Rediger, Max Trottenberg, Justus Tebbe und Christian Rump

Am Vortag wurde erstmals seit vielen Jahren wieder ein Turnier für Mädchen der Wettkampfklasse 1 ausgetragen. Die von Karl Kampmann betreuten Spielerinnen setzten sich in den Spielen gegen das Städtische Gymnasium Bergkamen durch und errangen damit den Titel der Kreismeisterinnen.

Für die Mädchen-Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Kamen spielten: Lisa Erdmann, Anna Haase, Laura Mintzlaff, Katarina Erwin, Jana Schröder, Jule Rösener, Lenja Scheerer, Ira Schöße, Vivienne Rothenpieler, Lisa Middendorf und Juliane Cramer

 

Hier ein paar Fotos vom Turnier der WK IV:


Spielbericht zum Endspiel der Jungen in der WK I

In das Handballturnier am Dienstag starteten 2 Mannschaften. Zum einen das Städtische Gymnasium Kamen und zum Anderen das Märkische Berufskolleg Unna. Nach einem eher schwachen Anfang des Gymnasiums, welcher wohl an der da noch ungewohnten Mannschaftskonstellation gelegen hat, erspielte sich die Heimmannschaft zum Ende der ersten Halbzeit einen Punktevorsprung von zwei Toren und konnte diesen auch bis Ende der ersten Halbzeit halten.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit fand das Berufskolleg wieder ins Spiel und schaffte es auszugleichen. Die Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Kamen erspielte sich daraufhin, auf Grund von gewonnener Mannschaftskoordination und Siegeswillen, einen Vorsprung von mehreren Toren. Die Gegnermannschaft konnte diesen Vorsprung nicht mehr aufholen und wirkte zum Ende hin immer demotivierter, was sich in der Häufigkeit der Passfehler widerspiegelte. Zum Schlusspfiff stand es dann 32:24 für die Siegermannschaft aus Kamen. Damit ist das Städtische Gymnasium Kamen Kreismeister im Handball!

Clemens Kurzeya (Q1)