Fünfer-Klassenfahrt mit vielen tollen Erfahrungen

Am Mittwochmorgen brachen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit zwei Bussen Richtung Möhnesee auf. Dabei nutzten die Klassen 5a und 5c den Vormittag, um in sich der Nähe der Talsperre in einem Outdoor-Center an einer Kletterwand zu versuchen, einen Eisstock-Wettbewerb mitzumachen und in weiteren Kooperationsspielen zu engagieren.

Die beiden anderen Klassen unternahmen in der Zeit schon einmal eine Wanderung zum Möhnesee-Turm, der mit einer Höhe von 42 Metern einen herrlichen Blick auf den Stausee bietet. Nach dem Mittagessen ging es dann zu Fuß zum Nordufer, um dort gemeinsam Flöße zu bauen und zu testen. Die Klassen 5a und 5c erkundeten zu der Zeit in einer Rallye den Ort Körbecke. Abends hatten die Schülerinnen und Schüler dann die Gelegenheit, in Ruhe zu spielen.

Am Donnerstag hatten die Klassen die Möglichkeit, auch Flöße zu bauen oder eine Rallye durchzuführen. Nachmittags kamen die Schülerinnen und Schüler dann in drei Gruppen (ihren neuen Klassen) zusammen, um ein von den Klassenlehrern gestaltetes Programm mit Theater, Kooperationsspielen und einem Sportangebot zu durchlaufen. Gegen 20.00 Uhr hatte der Wettergott dann doch ein Einsehen, so dass das allseits erhoffte Stockbrot noch gebacken werden konnte.

Am Freitagmorgen hatten dann die Klassen 5b und 5d die Gelegenheit, sich in dem Outdoor-Center auszutoben, während die Parallelklassen sich noch vor Ort aufhielten. Am Ende waren sich alle einig: das waren tolle gemeinsame Tage!

Hier gibt es noch mehr Fotos: