Exkursion der Klasse 5b zum landwirtschaftlichen Betrieb Kortenbruck

Am Dienstag den 10. Mai 2016 unternahm die Klasse 5b eine Exkursion zum Bauernhof Kortenbruck in Bergkamen-Heil. Dieser außerschulische Lernort sollte den Kindern die Arbeitsweisen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb näher bringen, Erdkundeunterricht zum Anfassen.

Nach der zweiten Stunde ging es los mit einem Bus der VKU, der extra für die Klasse 5b, deren Klassenpaten, Herrn Borgmeier und Frau Bertermann beordert wurde. Angekommen begrüßte uns Herr Kortenbruck auf seinem Hof. Gewappnet mit Schaufel und Besen durften die Schülerinnen und Schüler den Milchkühen Futter geben. Herr Kortenbruck erzählte den Schülerinnen und Schülern viel Wissenswertes über das Leben einer Milchkuh.

Im Anschluss durften alle in den "Fischgräten-Melkstand". An der erfahrenen Kuh Lisa sollte der Melkvorgang demonstriert werden. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Herrn Borgmeier ließ sich die Kuh beruhigen und gab 15 Liter Milch. Mit dieser fütterten die Schülerinnen und Schüler die jungen Kälber des Hofes. Nach einer kurzen Stärkung erklärte Frau Kortenbruck noch einige Fakten zum Hof bei einem Hofgang. Die Schülerinnen und Schüler konnten einen Blick in den Schweinestall und in die Hühneraufzucht werfen. Das erlernte Wissen wurde mithilfe eines Arbeitsblattes und einer Skizze vom Betrieb gefestigt.

Zum Schluss konnte die Klasse beim Wettmelken ihr Können unter Beweis stellen, die drei besten "Melker" wurden gekürt.

Ein besonderer Dank geht an den Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband, der den Kontakt zum Betrieb herstellte und Material zur Exkursionsdurchführung zur Verfügung stellte.