Wöchentlich kommt die Schulgarten-AG unter Leitung von Herrn Haupt zusammen, um den seit 1969 existierenden Schulgarten zu pflegen. Die „Belegschaft“ schwankt meistens zwischen zwei und zwölf Personen. Während die Schülerinnen und Schüler z.B. die vier Teiche säubern, den Kräutergarten von Beikraut (wie dem kriechenden Hahnenfuß oder dem Giersch) befreien oder zahlreiche Hecken und Sträucher schneiden, üben sie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung aus. Sie lernen in dem Kleinod nicht nur gärtnerische Arbeitsweisen kennen, sondern können auch ganz nebenbei ihre Artenkenntnisse erweitern.

Denn der Schulgarten hat, obwohl es auf den ersten Blick aus den anliegenden Unterrichtsräumen nicht so scheint, einiges zu bieten: in den verschiedenen Bereichen, die verschiedenen Biotopen nachempfunden sind, tummeln sich viele verschiedene Tiere. So findet man in dem von außen betrachtet unansehnlichen "Betonteich" zahlreiche Berg-, Teich- und Kammmolche. Auf den Wiesen treten ferner noch wildwachsende Orchideen auf. Insgesamt entspricht der Garten einem der arten- reichsten Lebensräume in Kamen. Die "Arbeitsatmosphäre" ist immer sehr entspannt und bei gemeinsamen Unternehmungen wie z.B. Grillen oder Radtouren soll einfach eine schöne Zeit verbracht werden. Um das gesamte Areal zufriedenstellend zu "beackern", würden wir uns über eine höhere und stabilere Mitgliederzahl sehr freuen.