Meine Erfahrungen mit der DELF-Prüfung

Ich habe an den DELF-Prüfungen im Schuljahr 2015/2016 teilgenommen. In diesem Bericht möchte ich etwas über die DELF-Prüfungen erzählen und von meinen Erfahrungen berichten. Zuerst muss man natürlich wissen, was DELF ist. DELF ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat für die französische Sprache. Es kann zum Beispiel bei Bewerbungen eingereicht werden, denn es ist, nachdem ihr es einmal erworben habt, für immer gültig. Es gibt verschiedene Niveaus, auf denen ihr euer Zertifikat erwerben könnt, z. B. A1 (nach dem 1. Lernjahr), A2, B1, B2 und C1 (Muttersprachenniveau). Es ist für jeden also etwas dabei. Die DELF-Prüfungen bestehen aus zwei Teilen: einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. In der schriftlichen Prüfung gibt es drei Teile: Hörverstehen, Textverstehen und Textproduktion, bei der ihr einen eigenen Text schreiben müsst, z. B. einen Brief oder eine Postkarte. Dabei wird nicht auf die Grammatik und Rechtschreibung geachtet, sondern, ob ihr den Text anschaulich schreibt und er zu verstehen ist. Ich habe das Niveau A2 gewählt und werde nächstes Jahr das Niveau B1 machen. Jetzt möchte ich noch etwas über die mündliche Prüfung erzählen. Zuerst musste man die Themen, über die man reden musste, aus einer Box ziehen und sich daraus etwas aussuchen, also ob man z. B. seine Meinung zu Büchern sagen oder über seinen letzten Urlaub reden sollte. Bei mir bestand die Prüfung aus einer Vorstellung von sich selbst, einem Monolog und einem Dialog mit dem Prüfer. Danach hatte ich zehn Minuten Zeit, mir zu überlegen, was ich sagen wollte und Notizen zu machen, die man dann auch in den Prüfungsraum mitnehmen konnte. Danach wurde man dann aufgerufen, wenn man an der Reihe war. Natürlich war ich sehr aufgeregt. Die Prüfer waren aber alle sehr nett und haben auch klar und deutlich gesprochen; dies war also kein Problem. Vor den DELF- Prüfungen haben wir uns auch einige Male mit Frau Posor getroffen, um Fragen zu klären und z. B. das Hörverstehen zu üben. Zusammengefasst sind die DELF-Prüfungen sinnvoll für diejenigen, die Spaß an der französischen Sprache haben und die Chance nutzen wollen, ein solches Zertifikat zu erwerben.

Annika Schulte