SV - Schülervertretung

1. Über uns

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Ihr habt sicher schon mal etwas von ihr gehört, aber was sie ist und was sie macht, davon wisst ihr nichts, erst recht nicht, was sich hinter den beiden viel versprechenden Buchstaben SV verbirgt. Deshalb wollen wir euch ein bisschen aufklären, die SV ein bisschen bekannter machen und euch über unserer Aufgaben und Projekte informieren, denn die SV ist für alle da, für jeden Schüler und für jede Schülerin unserer Schule.

SV ist die Abkürzung für Schülervertretung. Wie das Wort schon sagt, vertreten wir die Interessen der Schülerschaft. Diese allgemeine Aussage umfasst aber ziemlich viele Tätigkeitsbereiche. Zum einen haben wir eine bestimmte Anzahl an Sitzen in bestimmten Gremien und der Schulkonferenz. Somit können wir erheblichen Einfluss auf die Entwicklung unserer Schule nehmen, wir können Probleme äußern und diese lösen. Vielleicht habt ihr Probleme mit Lehrern, fühlt euch ungerecht behandelt und wisst nicht, was ihr tun sollt. Oder aber ihr sprecht allgemeine Dinge an: Ihr wollt z.B. das Schulgebäude verschönern oder einfach mal sagen, was euch stört. Ihr könnt uns jederzeit auf eure Wünsche oder eure Kritik ansprechen. Wir behandeln eure Sorgen vertrauensvoll und kümmern uns darum, bei kleinen wie auch großen Problemen.

 

2. SV- Die Schülervertretung

Die so genannte Schülervertretung ist eine Einrichtung, die es den Schülern ermöglicht, in das Geschehen ihrer Schule einzugreifen und bei grundlegenden Entscheidungen mitzuwirken.

Diese Versammlung aus Schülern und Lehrern entsteht durch demokratische Wahlen. Die entsprechenden Schüler werden von ihren Jahrgängen gewählt, wodurch sie die Möglichkeit erhalten, als Vertreter ihrer Mitschüler zu wirken.

Das gesamte Wesen dieser Einrichtung vermittelt schon den unteren Jahrgängen das Gefühl, dass sie ein politisches und gesellschaftliches Mitbestimmungsrecht besitzen. Dadurch wird auch das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten geweckt.

Unter einer solchen Verwaltung, in der die Schüler selbst über ihre Belange bestimmen können, werden ihre sozialen Kompetenzen gefördert und es wird ein verstärktes Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, was das Wohlbefinden wie auch die Leistungen der Schüler positiv beeinflusst.

 

Bezug auf das Städtische Gymnasium Kamen

Ablauf:

Klassen 5 bis 9:

  • Wahl einer Klassensprecherin/ eines Klassensprechers und einer stellvertretenden Klassensprecherin/ eines stellvertretenden Klassensprecher

Ab der Einführungsphase:

  • Jede Stufe (Eph, Q1, Q2) wählt eine von der Größe der Stufe abhängige Anzahl an Vertretern, eine/n Stufensprecher/in und eine/n Stufensprechervertreter/in


Die aktuellen Vertreterin im Schuljahr 2017/2018

  1. Schülersprecherin: Jona Krollmann, EPH

Die aktuellen SV-Lehrer im Schuljahr 2017/2018

  • Frau Bökemeier

  • Herr Zimmermann

 

Ihr erreicht die SV unter folgender E-Mail-Adresse: sv.gymnasium.kamen@web.de

 

SV-Lehrer:

Antje Bökemeier

Fächer: Englisch und Sport

Lutz Zimmermann

Fächer: Englisch und Geschichte



Schulkonferenzmitglieder der SV im Schuljahr 2016/2017

  • Jasmin Kneuper, Q1

  • Jona Krollmann, EPH

  • Anna Habermann, Q1


Die Schülervertretung im Schuljahr 2016/2017 stellt sich vor

Wir – die Schülersprecherinnen, SV-Lehrer und Schulkonferenzmitglieder der SV – möchten uns bei Ihnen und euch vorstellen. Vor ungefähr zwei Wochen wurden wir von den Schülervertreterinnen und -vertretern aller Klassen und Jahrgangsstufen gewählt, um unsere Mitschülerinnen und Mitschüler zum Beispiel in der Schulkonferenz zu vertreten und dort ihre Belange einzubringen. Hier erhalten Sie und ihr mehr Informationen zu der Schülervertretung.

 

Jasmin Kneuper




Funktion(en) in der SV

Schülersprecherin, Mitglied der Schulkonferenz und der Schulpflegschaft

Jahrgangsstufe

Qualifikationsphase 1 (Klasse 11)

Aufenthaltsort in den Pausen

Im Erdgeschoss an den Bänken („Oberstufenflur“) oder auf dem „kleinen Schulhof“

Warum hast du dich wählen lassen?

„Weil mir die Arbeit in der SV immer schon sehr viel Spaß gemacht hat und ich es wichtig finde, dass unsere Belange vertreten werden und wir als Schülerschaft etwas bewegen.“

Jona Krollmann

Funktion(en) in der SV

1. stellvertretende Schülersprecherin, Mitglied der Schulkonferenz und der Schulpflegschaft





Jahrgangsstufe

9b

Aufenthaltsort in den Pausen

Auf dem „kleinen Schulhof“

Warum hast du dich wählen lassen?

„Ich habe mich wählen lassen, weil ich mich gerne in der Schule engagiere und ich glaube, dass ich vielen Schülerinnen und Schülern gut helfen kann.“

Anna Habermann




Funktion(en) in der SV

2. stellvertretende Schülersprecherin, Mitglied der Schulkonferenz

Jahrgangsstufe

Qualifikationsphase 1 (Klasse 11)

Aufenthaltsort in den Pausen

„Glasgang“ (Verbindung zwischen Hauptgebäude und Westanbau)

Warum hast du dich wählen lassen?

„Für mich ist die SV eine wichtige Angelegenheit und macht mir seit der 6. Klasse jedes Jahr aufs Neue Spaß.“

Ben Redlin

Funktion(en) in der SV

Mitglied der Schulkonferenz





Jahrgangsstufe

Qualifikationsphase 2 (Klasse 12)

Aufenthaltsort in den Pausen

In der Pausenhalle bei den Bänken

Warum hast du dich wählen lassen?

„Ich habe mich wählen lassen, um die Schülerschaft zu vertreten und aktiv mitbestimmen zu können.“

Chotiwit (Choti) Thupkhantho




Funktion(en) in der SV

Mitglied der Schulkonferenz

Jahrgangsstufe

Qualifikationsphase 2 (Klasse 12)

Aufenthaltsort in den Pausen

An den Bänken im Gang („Oberstufenflur“)

Warum hast du dich wählen lassen?

„Ich habe mich wählen lassen, weil ich die Meinung aller Schüler vertreten möchte.“

Michelle Mandok

Funktion(en) in der SV

Mitglied der Schulkonferenz





Jahrgangsstufe

Qualifikationsphase 2 (Klasse 12)

Aufenthaltsort in den Pausen

Unter der großen Treppe in der Pausenhalle oder an den Bänken im Gang („Oberstufenflur“)

Warum hast du dich wählen lassen?

„Ich bin seit ca. 5 Jahren ein Mitglied der SV und entschlossen in Zusammenarbeit mit anderen, sowie im Interesse der Schüler etwas zu verändern. SV ist eine tolle Chance Verantwortung zu übernehmen und sich weiterzuentwickeln.“

Antje Bökemeier




Funktion(en) in der SV

SV-Lehrerin

Unterrichtsfächer

Englisch und Sport

Aufenthaltsort in den Pausen

Im Lehrerzimmer

Warum haben sie sich wählen lassen?

„Ich arbeite gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen und es bereitet mir Freude, unsere SuS in ihrem schulischen und außerschulischen Engagement zu unterstützen“

Lutz Zimmermann

Funktion(en) in der SV

SV-Lehrer





Unterrichtsfächer

Englisch und Geschichte

Aufenthaltsort in den Pausen

Im Lehrerzimmer

Warum haben sie sich wählen lassen?

„Mir liegt das Wohlergehen unserer SuS am Herzen und ich möchte die SV in ihrer Arbeit unterstützen und ihr helfen.“


SV-Seminar 2016

Die Schülervertretung des Gymnasiums Kamen veranstaltete zum siebten Mal ihr SV-Seminar. Wie in den Jahren zuvor trafen sich die Klassensprecher und Vertreter der Oberstufe, um die schulische Arbeit voranzubringen. Nachdem die Schüler im Alter von 10 bis 18 Jahren in der Vergangenheit unter anderem die Sportschule in Kaiserau oder die Jugendherberge in Cappenberg für ihre zweitägigen Seminare genutzt hatten, sind wir in diesem Jahr nun für drei Tage (14. bis 16. Januar 2016) in die Jugendherberge am Möhnesee gefahren.

Gemeinsam mit unseren beiden SV-Lehrern Frau Bökemeier und Herrn Kohl machten sich rund 40 Schüler und Schülerinnen, aus den Jahrgangsstufen 5-Q2, auf den Weg in Richtung Möhnesee. Dort angekommen begann die Fahrt mit der Zimmerverteilung und dem gemeinsamen Kennenlernen. Den Abend ließen wir in einer gemeinschaftlichen Runde ausklingen.

Am Freitag bekamen wir Besuch von Britta Siepermann, Beauftragte von Fair-Trade. Sie informierte uns über das Fair-Trade-Projekt und über die Fair-Trade-School. Später ging es in die Gruppenarbeitsphase. Wir arbeiteten an den Projekten "SV-Raum", "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", "Fair-Trade-School" und "SV-Recht". Später stellten die Gruppen ihre Ergebnisse vor.

Geplant war am Abend das gemeinschaftliche Grillen, welches aufgrund von Schneefall und eisigen Temperaturen nach innen verlegt wurde. Vielen Dank an unsere Grillmeister Marc und Adem, welche uns trotz Schnee und Kälte mit Grillfleisch versorgten.

Am Samstag hieß es Sachen packen und Zimmer aufräumen, denn nach dem Frühstück (um 9.00 Uhr) ging es wieder zurück nach Kamen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Bökemeier und Herrn Kohl, welche die Fahrt mit uns organisiert und begleitet haben, bedanken.

Aber auch allen Eltern und besonders dem Förderverein unserer Schule, welche uns finanziell unterstützten, ein großes Dankeschön.

 

Unser Patenkind

Wie die Meisten bereits wissen unterstützen wir seit mittlerweile fast einem Jahr unser Patenkind, den achtjährigen Biruk in Äthiopien. Das Projekt läuft über die Kindernothilfe. Durch Spenden unserer Schüler ermöglichen wir es Biruk eine Schule zu besuchen. Ohne unsere Unterstützung hätte er nicht die Möglichkeit Material anzuschaffen und die Schule zu bezahlen und somit keine Chance auf Bildung. Doch dank unserer Hilfe ist dies nun machbar.
Durch regelmäßigen Briefkontakt wissen wir, dass Biruk gerne zur Schule geht, vor allem zum Englischunterricht.
Auch an unserer Schule kommt das Hilfsprojekt gut an. Aufgrund des Anfangserfolges ist ein weiteres Hilfsprojekt in Planung.