Gemeinsames Spiel gegen Mobbing

Workshop 12: Spotlight - Theater gegen Mobbing und Diskriminierung - Erarbeitung von SpielszenenLehrer/-innen: Frau Brinktrine, Herr Vette

Der Workshop 12 befasste sich mit dem Theaterspielen, um das Mob­bing zu demonstrieren. Zu Anfang teilten sich die Teilnehmer in zwei Gruppen auf, wobei sich die erste mit dem Erlebnis eines gemobbten Jungen auseinandersetzte und die zweite mit dem Erlebnis eines ge­mobbten Mädchens.

     Sie legten bestimmte Rollen fest und began­nen damit, sich in die Rollen hineinzuversetzen. Sie stellten sich einander vor, um der Rolle näherzuk­ommen. Beim späteren Auf­führen auf der Bühne gibt es kein festes Skript, sondern die Improvisat­ion steht im Vordergrund.

     Mit dem Theater wollen sie zeigen, dass Mobbing nicht gut ist und sie versuchen es gemeinsam zu bekämpfen. Die Vorfäl­le sollen möglichst realitätsnah dargestellt werden um die Situation besser nach­empfinden zu können. Das Schauspielern macht den Schülern sehr viel Spaß.

Autoren: Nina Schulze und Marica Tschirbs

zurück