Zum Hauptinhalt springen

Orientierung für den möglichen Übergang zum Gymnasium

Sehr geehrte Eltern, 

Ihr Kind ist im 4. Schuljahr und Sie stehen vor der wichtigen Frage, welche weiterführende Schule für Ihr Kind die geeignete ist. Diese Entscheidung ist oft nicht leicht und muss sorgfältig überlegt sein. 

Nun werden Sie von den Grundschulrektorinnen und Grundschulrektoren über Schulsysteme, Abschlussmöglichkeiten, Gestaltung der Erprobungsstufe etc. informiert, wie es der einschlägige Erlass vorschreibt. 

Bestimmt möchten Sie sich darüber hinaus auch persönlich einen Überblick über die weiterführenden Schulen und ihre Angebote machen und stellen sich Fragen der folgenden Art:  

  • Welche Atmosphäre wird mein Kind an der Schule vorfinden? Wird es sich wohlfühlen?  

  • Wie ist die Schule ausgestattet? 

  • Wie werden Klassen gebildet? 

  • Wie gestaltet die Schule den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule? 

  • Gibt es ein Übermittagsangebot? 

  • Kommt unser Kind am Städtischen Gymnasium Kamen zurecht? Bringt es die nötigen Voraussetzungen mit? 

  • Welche Fördermaßnahmen bietet das Städtische Gymnasium Kamen an? 

  • Welche außerunterrichtlichen Aktivitäten gibt es am Städtischen Gymnasium Kamen für unser Kind? 

All Ihren Fragen stellen wir uns gern. Eine sehr gute Möglichkeit, sich einen Überblick über unser Gymnasium zu verschaffen, bietet sich am Tag der offenen Tür am Samstag, dem 26.11.2022. 

Sie und Ihr Kind haben am Tag der offenen Tür die Möglichkeit, das Städtische Gymnasium Kamen näher kennen zu lernen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Pandemie unser Angebot an diesem Tag auf eine Elterninformation in der Aula und kleine Workshops für Ihre Kinder im Schulgebäude beschränken werden. Das Wohlergehen unserer Schulgemeinschaft liegt uns sehr am Herzen. Deshalb müssen wir die Angebote und die Zahl der Personen im Gebäude begrenzen. Trotzdem möchten wir Ihren Kindern ein bisschen von unserem Schulleben vermitteln. 

Es ist notwendig, dass Sie sich bitte zum Tag der offenen Tür anmelden. Nähere Informationen hierzu und zu möglichen Beschränkungen erhalten Sie ab Ende Oktober über unsere Homepage unter dem Stichwort „Tag der offenen Tür“. Da nicht abzuschätzen ist, wie sich das Pandemiegeschehen weiterentwickeln wird, lassen sich zuverlässige Informationen voraussichtlich erst kurz vor dem Tag der offenen Tür geben. Schauen Sie also bitte regelmäßig auf die Homepage. 

Wir werden uns neben einer Informationsveranstaltung für Sie als Eltern auch ganz auf Ihre Kinder einstellen. Im Rahmen von Workshops können die Viertklässler(innen) die Schule in kleinen Gruppen auf ihre eigene Art erkunden. Sie werden von älteren Schülerinnen und Schülern in der Aula abgeholt und auch dorthin zurückgebracht werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur unsere kleinen Besucher einen Einblick in das Schulleben und die Räumlichkeiten der Schule haben werden. Sie selbst bitten wir, sich während der gesamten Zeit in der Aula aufzuhalten. Es wird eine Präsentation geben, in deren Anschluss Fragen gestellt werden können. 

Wir hoffen, mit unserem Angebot Ihrem Interesse zu entsprechen und freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte nutzen Sie für eine notwendige erste Kontaktaufnahme per Mail die Adresse tdot@gymnasium-kamen.de, damit wir einen Überblick über die ungefähre Personenzahl bekommen. Wir werden anschließend Ihre Mail-Adresse für eine Forms-Abfrage nutzen, um den Tag der offenen Tür konkreter planen zu können. Auf Wünsche Ihrer Kinder bezüglich der Workshops werden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten eingehen.  

Mit freundlichen Grüßen 

Wollny (Schulleiter)                                      Aschendorf (Erprobungsstufenleiterin)


Sanfter Übergang von der Grundschule zum Gymnasium

Wir bemühen uns, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium angenehm und kindgerecht zu gestalten und nennen dies den „sanften Übergang“. Die Vertrautheit der Grundschule mit nur wenigen Lehrerinnen und Lehrern als Bezugspersonen, sehr kindgerecht gestalteten Räumen und einem kleinen Umfeld können wir den neuen Schülerinnen und Schülern nicht bieten. Wir nutzen aber einige Angebote, um den Übergang dennoch möglichst schonend zu gestalten.

Den Kindern ermöglicht der Kennenlernnachmittag kurz vor den Sommerferien und ihrem Übergang ans Gymnasium, sich mit den neuen Klassenkameradinnen und Klassenkameraden und den neuen Klassenleitungen vertraut zu machen. Wir erhoffen uns davon, dass Ängste vor dem Übergang genommen werden.

Beim Kennenlernnachmittag stellen sich auch die Patinnen und Paten sowie einige SV-Vertreter vor. Auch die Sporthelfer betreuen die Kinder während des Nachmittags. Hier wird eines unserer Prinzipien deutlich: Die Großen sind an unserer Schule für die Kleineren da.

Grundsätzlich bleiben die jeweiligen Klassenverbände der Grundschulen bei der Bildung der neuen Klassen zusammen. Im Rahmen der Anmeldegespräche sollte jedoch unbedingt gesagt werden, wenn Eltern und Kindern einen Neuanfang in einer ganz anderen Klassenzusammensetzung wünschen. Manchmal sind alte Strukturen für den einzelnen Schüler nicht förderlich. Dann ist ein Neuanfang sinnvoll.

Das fünfte Schuljahr wird mit einer großen Einschulungsfeier in der Aula begonnen. Danach beginnt die erste Zeit am Gymnasium. Hier gilt es viel Neues zu entdecken. Die Schulsozialarbeiterin, die Medienscouts und die Streitschlichter stellen sich den neuen Klassen vor. Neue Lehrer und Räume sind zu entdecken. Der Klassenraum wird entsprechend den Wünschen der jeweiligen Klasse gestaltet.

In den Pausen kann der Pausensport genutzt werden. Eine Spielzeugkiste steht in der Bibliothek zur Ausleihe gegen ein Pfand bereit.

Die Kennenlernfahrt gegen Ende des Schuljahrs soll dazu dienen, die Klasse zu festigen und den Teamgeist zu fördern. Es fahren alle Klassen 5 gleichzeitig, um auch die Klassen 5 untereinander als Jahrgangsstufe zu stärken.

Einmal im Jahr laden wir die Kolleginnen und Kollegen der vierten Klassen und die Schulleitungen der Grundschulen zu einem Austausch ein, um uns gegenseitig über Besonderheiten und Neuerungen zu informieren und den Kontakt zwischen Grundschulen und Gymnasium zu halten. Weiter werden die ehemaligen Klassenleitungen der Grundschulen zu einer Hospitation und einem Austausch nach Abschluss des ersten Halbjahrs ihrer ehemaligen Schülerinnen und Schüler eingeladen.

Andrea Aschendorf

(Erprobungsstufenkoordinatorin)


Ansprechpartner

NameFunktionTelefonE-Mail
Andrea AschendorfEprobungsstufenleiterin02307/2603016

andrea.aschendorf@gymnasium-kamen.de

Judith Brinktrinestellvertretende Eprobungsstufenleiterin 

judith.brinktrine@gymnasium-kamen.de

Jörg PelzerKoordination Übermittagsbetreuung 

joerg.pelzer@gymnasium-kamen.de

 


Virtueller Rundgang

Weitere Impressionen finden Sie in unserem virtuellen Rundgang: