Nelson Mandela - Ein Vorbild für die ganze Welt


Workshop 16: „Der lange Weg zur Freiheit” - Nelson MandelaLehrer: Herr Dangschat, Herr Schulte

Die Schüler und Schülerinnen des Workshops 16 beschäftigen sich in diesen Tagen ausführlich mit dem langen Kampf gegen die Rassentrennung in Südafrika.

     Die Dokumentation des Lebens Mandelas gaben den Teilnehmern erste Hintergrundinformationen. Danach folgten Recherchen, die nach der Ausarbeitung an Stellwänden angeschaut werden können. Das Ziel des Workshops, laut Louis (einem der Teilnehmer), sei es, ein besseres Miteinander zwischen Menschen aus verschieden Ländern und Kulturen zu schaffen.

Schülerinterview: Warum habt ihr euch für diese Gruppe entschieden? Louis: Es interessiert mich, da Nelson Mandela eine wichtige Person im Kampf gegen Rassismus war bzw. ist.
Was macht ihr bei eurem Workshop?Louis: Zu Beginn haben wir die Dokumentation Mandelas geschaut, danach arbeiteten wir in Kleingruppen weiter und führten Recherchen durch. Wir sammeln die Informationen und schreiben sie auf ein Plakat, dieses werden wir dann präsentieren.

Was möchtet ihr mit eurer Projektarbeit erreichen?

Louis: Mehr Menschen sollen von Nelson Mandela erfahren.

Wie verknüpfst Du deine Projektarbeit mit dem Oberthema "Schule mit Courage"?

Louis: Nelson Mandela soll auch im (Schul)Alltag als Vorbild dienen. Er ist das beste Beispiel dafür, dass man Rassismus im täglichen Leben bekämpfen kann.

Autoren: Judith Ziel und Alina Helmts

zurück