Skip to main content

WebUntis als neuer Informationsweg

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

auf Grund der Pandemie haben sich die Informationswege erheblich verändert. Viele von Ihnen und euch begrüßen vermutlich die deutliche Reduktion von Nachrichten auf Papier.

Im vergangenen Schuljahr wurde digital von allen Beteiligten viel ausprobiert. Dabei lassen sich Erfolge, aber auch Probleme erkennen. Dies gilt auch für die Informationsweitergabe an Sie als Erziehungsberechtigte, liebe Eltern.

Zunächst leiteten wir Informationen über die Mail-Verteiler der Pflegschaftsvorsitzenden weiter. So konnte der Informationsaustausch gut gebündelt werden und Grundsätze des Datenschutzes blieben gewahrt. Das System hatte jedoch auch den Nachteil, dass einige Pflegschaftsvorsitzende stark beansprucht wurden.

Wir entschieden uns dann für die Informationsweitergabe über die Accounts der Schülerinnen und Schüler. Datenschutz war hier kein Problem, jedoch bemängelten einige von Ihnen, dass die Eltern einen Zugriff auf die Mails der Kinder haben müssten, was als unangemessen empfunden wurde. Ferner haben wir – z.B. im Rahmen des Elternsprechtags - festgestellt, dass Nachrichten nicht bei Erziehungsberechtigten ankamen.

Um unsere Informationsvergabe zu optimieren, haben wir uns intensiv mit dem Problem befasst. Wir entwickelten den Gedanken, Informationen für Erziehungsberechtigte künftig über WebUntis zu übermitteln. Hierzu ist es nötig, dass zukünftig alle Eltern mindestens eine gültige Mail-Adresse angeben, über die Informationen übermittelt werden. Bei diesem System ist es auch möglich, bei verschiedenen Dingen die Schülerinnen und Schüler über ihren eigenen Account gleich mit zu informieren. Eine Lesebestätigung gibt uns darüber Auskunft, ob die Informationen angekommen sind. Bei diesem System erfolgt die Informationsübermittlung ausdrücklich einseitig. Für eine Kontaktaufnahme zu Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleitung sollen weiterhin die dienstlichen E- Mail-Adressen benutzt werden.

Bitte teilen Sie uns 

        bis zum 08.09.2021 (Klassen 5 und 6) bzw.

        bis zum 31.08.2021 (Klassen 7-Q2)

per Mail an das Postfach elternkontakt@gymnasium-kamen.de

  • den Namen Ihres Kindes,

  • die Klasse Ihres Kindes

  • und eine gültige private Mail-Adresse

    mit (bei geteiltem Sorgerecht gern auch zwei Adressen)

 

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung und hoffen, dass wir zukünftig

unsere Informationsvermittlung in Ihrem Sinne noch optimieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Wollny und Christian Kunze
(Schulleiter)       (Koordinator „Organisation und Verwaltung“)