Das Fahrtenkonzept des Städtischen Gymnasiums Kamen

Das Städtische Gymnasium Kamen bietet seinen Schülerinnen und Schülern ein interessantes Fahrten-Programm, das ihnen mit den sie begleitenden Lehrerinnen und Lehrern Gelegenheit gibt, sich außerhalb des Unterrichts kennen zu lernen, Verständnis füreinander zu entwickeln und auch Gemeinsamkeiten zu entdecken. Die meisten Reiseziele dienen neben der Erweiterung des Bildungshorizontes der praktischen Anwendung des in der Schule Erlernten und der Schaffung interkultureller Kompetenz.

Jahrgangsstufe 5 - Kennenlernfahrt an den Möhnesee

Im Jahr 2005 entschied sich die Schulkonferenz für eine dreitägige Klassenfahrt der jeweiligen Fünftklässler, um den notwendigen Integrationsprozess in die neu zusammengesetzten Klassen zu fördern. Die Ziele dieser Fahrten sollten möglichst in der Nähe des Heimatortes sein, damit sich die Kosten in Grenzen halten. Bewährt hat sich mittlerweile, dass alle Klassen der Jahrgangsstufe 5 zusammen in die Jugendherberge am Möhnesee fahren, da das nicht nur in den einzelnen Klassen durchgeführte Programm auch den Zusammenhalt und das Miteinander aller Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 fördert.

Jahrgangsstufe 9 - Skikompaktkurs im Südtiroler Ahrntal

Die achttägige Klassenfahrt in der Jahrgangsstufe 9 führt die Klassen nach einem Schulkonferenzbeschluss ins Südtiroler Ahrntal. Dabei reisen unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassen in einer Nachtfahrt an und erreichen die Unterkunft am Morgen des folgenden Tages. In einem von den begleitenden Lehrkräften durchgeführten Skikompaktkurs erlernen alle Schülerinnen und Schüler das Skifahren. Ziel des Kurses ist, dass alle "Neulinge" allein blaue Pisten im Skigebiet Klausberg sicher beherrschen und in Kleingruppen fahren können. Ein Skirennen bildet am letzten Skitag den gemeinsamen Abschluss. Das gemeinsame Skilaufen und das Zusammenleben tragen in hohem Maße zur sozialen Integration der Schülerinnen und Schüler bei und wirken sich auch in den folgenden Jahren positiv für den Zusammenhalt der einzelnen Klassen aus.

Um die Kosten für diese Skiwoche möglichst niedrig zu halten, ist ein "Skipool" gebildet worden, aus dem alle SchülerInnen, die nicht über eine eigene Ausrüstung verfügen, mit Skiern, Stöcken und Schuhen versorgt werden. Diese "Pool" wird vom Förderverein unserer Schule großzügig unterstützt.


Qualifikationsphase - Deutschland und Europa

In der Oberstufe treffen die Leistungskurslehrer die Entscheidung darüber, welcher Leistungskursblock die einwöchige Schulfahrt zu Beginn der Qualifikationsphase 2 durchführt. Das jeweilige Reiseziel wird dann gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Leistungskurse festgelegt.

Wandertage

Darüber hinaus finden noch eintägige Klassenausflüge statt. In den Klassen 5 dominieren Stadt-Rallyes in Kamen, Besuche des Wellenbades, der Eissporthalle und des Museums in Bergkamen und der Zoos in Dortmund und Münster. Es folgen Wander- und Schneeausflüge ins Sauerland in der Klasse 6, aber auch etwa weitere Fahrten nach Köln (z. B. ins Schokoladenmuseum), Bochum (Imax-Kino) und nach Düsseldorf (Neandertal-Museum und Aquarium). In den Klassen 7 und 8 steht neben Museumsbesuchen, die vielfach mit dem Unterricht zusammenhängen (z. B. römisch-germanisches Museum in Köln, Haus der Geschichte in Bonn, Bergbau-Museum in Ramsbeck, Archäologischer Park in Xanten etc.) z. B. auch ein Ausflug zum Movie-Park auf dem Programm. In der Jahrgangsstufe 9 dominiert der Skikompaktkurs das Fahrtenprogramm. Einzelne Ausflüge hängen mit dem Unterricht in den Fächern Kunst (z. B. Museum Ludwig in Köln, Ausstellungen in Essen etc.), Politik und Deutsch (z. B. Kriminalmuseum in Dortmund), Erdkunde (z. B. Bergbaumuseum in Bochum) oder Biologie/Chemie (z. B. Veba-Raffinerie in Gelsenkirchen) zusammen.