Zum Hauptinhalt springen

Das Fach Evangelische Religion

Was macht das Fach evangelische Religionslehre aus?

„Religionsunterricht erschließt die religiöse Dimension der Wirklichkeit und des Lebens

und trägt zur religiösen Bildung der Schülerinnen und Schüler bei. Das Fach Evangelische Religionslehre zielt darauf ab, Schülerinnen und Schüler mit religiösen Phänomenen, religiösen Deutungen und religiöser Praxis zu konfrontieren und sie dafür wahrnehmungs-, deutungs- und damit auskunftsfähig zu machen. [Es] eröffnet in diesem Rahmen einen eigenen

Horizont des Weltverstehens, der für den individuellen Prozess der Identitätsbildung und für die Verständigung über gesellschaftliche Grundorientierungen unverzichtbar ist. Im Prozess religiöser Bildung tut es dies in Gestalt der dialogischen Auseinandersetzung mit existenziellen Grundfragen und dem Phänomen Religion in seinen vielfältigen Erscheinungsformen und Facetten. Dabei steht der christliche Glaube in seiner evangelischen Ausprägung im Mittelpunkt der Erschließungs-, Deutungs- und Urteilsprozesse.“ (Kernlehrplan NRW, 2019)

 

Was gibt es für Besonderheiten im Fach ev. Religionslehre am SGK?

Für die Sekundarstufe I:

 

  • Gestaltung eines ökumenischen Schulgottesdienstes in Jahrgangsstufe 6

 

Für die Sekundarstufe II:

 

  • Gestaltung einer multireligiösen Feier anlässlich des Abiturs
  • Buchpreis für Abiturienten*Abiturientinnen mit der Note „sehr gut“ in Kooperation mit dem Kirchenkreis
  • Angebot „Akademie für Schüler*innen“ in Villigst
  • Angebot „CheckUp Kirchliche Berufe“

 

Für beide Sekundarstufen:

 

  • Unterrichtsgänge z. B. zu diversen religiösen Stätten

 

Wer unterrichtet das Fach ev. Religionslehre am SGK?

  • Martin Brandhorst
  • Sonja Desinger
  • Lisa Klimziak
  • Andrea Mensing
  • Mareike Surmann
  • Julia Swennen

 

Welche Lehrwerke werden im Fach ev. Religionslehre am SGK verwendet?

  • Moment Mal! von Klett
  • Religionsbuch Oberstufe von Cornelsen
  • Neue Akzente Religion (Band 1) von Cornelsen